Archiv der Kategorie: Windenergie

Infos zur Windenergie

Bayerischer Windenergietag in NM u. ABSI-Treffen in R

am Fr. 25.Nov 2016 finder der Bay. Windenergietag in NM im Neuen Markt statt
http://www.bwe-seminare.de/veranstaltungen-bayerischer-windenergietag/programm
flyer-vierteilig26-10-16 <Programmflyer Windenergietag NM

und
Anfang Feb. (3.-4.)2017 treffen sich die Arbeitsgemeinschaft Bay. Solarinitiativen in Regensburg
http://www.samos-ev.de/absi-tagung-2017/

http://www.solarinitiativen.de

Veröffentlicht unter Energiepolitik, Energiewende, Photovoltaik, Veranstaltungen, Windenergie | Kommentare deaktiviert für Bayerischer Windenergietag in NM u. ABSI-Treffen in R

Vortrag zur Windenergienutzung am Freitag, 05.02.16 in Herrnried

Am Freitag, 05.02.2016 findet in Herrnried im Gasthaus Neugebauer ein Vortrag zur Windenergienutzung statt. Dazu hat uns vom Solarstammtisch Herrnried folgende Einladung erreicht:
… unsere Solarinitiative für kommenden Freitag einen Vortrag zur Nutzung der Windenergie organisiert hat, zu der wir Herrn Josef Böhm aus Riedenburg als Referenten eingeladen haben.

Der Referent hatte in den zurückliegenden Jahren zusammen mit  weiteren interessierten Bürgern eine “Gemeinschaftswindkraftanlage” bei Riedenburg geplant und realisiert.

Herr Böhm wird versuchen, in dem Vortrag nicht nur die Vorteile der Windkraft (größtmögliche erneuerbare Energieerzeugung bezogen auf den jeweiligen Flächenverbrauch) aufzuzeigen, sondern auch die Schwierigkeiten auf diesem langen steinigen Weg bis zur Realisierung des Projektes zu erläutern.

Veröffentlicht unter Allgemein, Veranstaltungen, Windenergie | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Vortrag zur Windenergienutzung am Freitag, 05.02.16 in Herrnried

Monatstreffen am Do. 21. Jan. in Neumarkt

Das nächste Monatstreffen findet am Do., 21. Janar in Neumarkt im Johanneszentrum statt. Wir treffen uns ab 19:00 Uhr im Kolpingstüberl.

Auf der Tagesordnung stehen u.a.:

Die 2016 anstehende Novellierung des EEG
Zukunft des Windenergie-Ausbaus


Veranstaltungshinweise:

Franz Alt ist am 30.Jan. in Ursensollen bei Amberg mit seinem Vortrag “Zukunft Erde”

http://www.kubus-buehne.de

Die Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft bayerischer Solarinitiativen ABSI findet vom 19.-20.02.2016 in Fürstenfeldbruck im dortigen Landratsamt statt. Das Programm folgt in Kürze.

mit sonnigen Grüßen
🙂 Josef Neumeyer

Infos vom Solarstammtisch Herrnried:

Veröffentlicht unter Allgemein, Energiepolitik, Energiewende, Veranstaltungen, Windenergie | Kommentare deaktiviert für Monatstreffen am Do. 21. Jan. in Neumarkt

Für die Energiewende von unten; Aussenansicht!

Beim Thema Energiewende scheinen viele vergessen zu haben, worum es eigentlich geht, nämlich tiefgreifende Klimaveränderungen abzuwehren. Als hochentwickelter Industriestandort hat Deutschland die Möglichkeit, Erdöl und Erdgas nicht weiter zu vergeuden, sondern elektrische Energie vorbildhaft und praktisch ohne Betriebskosten und Umweltbelastungen durch Sonne und Wind zu erzeugen. An vielen geplanten Standorten für Windkraftanlagen (WKA) laufen betroffene Anlieger Sturm und versuchen, sie mit fragwürdigen Argumenten zu verhindern. Gehör fanden sie bei Ministerpräsident Seehofer, und die CSU-Mehrheit legte die Mindestabstände zu Wohngebieten auf das zehnfache ihrer Höhe fest (10H-Abstandsgesetz) was neue WKWs praktisch verhindert.
Bei den vorausgegangenen Beratungen im Wirtschaftsausschuss des Bayerischen Landtages waren u.a. der Bay. Städtetag, der Bay. Gemeindetag, die IHK , die Hochschulen Augsburg und Regensburg und der Verband Kommunaler Unternehmen e.V. vertreten, und nur ein einziger der zwölf Experten, der Vertreter der Windkraftgegner, erachtete die 10H-Regelung als sinnvoll. Die IHK – München und Oberbayern, sonst kein Freund der Erneuerbaren Energien, sieht im unsinnigen 10H-Gesetz wirtschaftliche Nachteile für seine Kammermitglieder.
Die Windkraftgegner reden fälschlich von staatlichen Subventionen. Windkraftprojekte bekommen EEG Einspeisevergütungen, die nichts mit Steuergeldern zu tun haben. Durch die hohe Wirtschaftlichkeit von Windkraftanlagen werden Teile des erzeugten Stroms heute schon ohne EEG-Hilfe direkt vermarktet. Laut einer Studie der Uni Erlangen im Auftrag der Siemens AG sparten die deutschen Stromverbraucher 2013 stolze 11,2 Milliarden Euro durch die Erneuerbaren Energien, was allerdings fast ausschließlich der Großindustrie und nicht dem Kleinverbraucher zu Gute kam. Wer verhindert, dass der Strom in der Region mit erneuerbaren Ressourcen erzeugt wird, der ist dann auch mit verantwortlich für weitere Enteignungen und Zwangsumsiedlungen in den Braunkohlerevieren Lausitz und Garzweiler. Der ist dann auch verantwortlich für das Risiko, im Falle eines Atomunfalls unsere Heimat dauerhaft verlassen zu müssen und für den weiter erzeugten Atommüll, dessen Entsorgung noch völlig offen ist. Der nächste aktive Atommeiler Isar 2 steht nur 20 km zur Landkreisgrenze Regensburgs in Niederaichbach bei Landshut. Das Abklingbecken des 2011 abgeschalteten Atomreaktors Isar 1 ist noch voll mit 1700 abgebrannten Brennstäben.
Ich habe mich an der ersten Bürger-WKA in Regensburg am Mühlberg beteiligt. Diese kleine Anlage mit 500 kW läuft nun seit 17 Jahren problemlos. Wegen des windschwachen Standortes wurde keiner mit dieser Anlage reich, aber sie hat bis heute ca. 11.000 Tonnen CO2 eingespart. Ich freue mich, Teil dieser Energiewende von unten zu sein. Wenn der Nutzungszeitraum beendet ist, dann lässt sich eine WKA problemlos zurückbauen. Jeder kann Teil der Energiewende werden, sei dies durch Eigenerzeugung mit einer PV-Anlage oder durch Beteiligungen.
Ich bitte die Windkraftgegner ihre Partial-Interessen gegenüber dem Gesamtwohl zurückzustellen.
Walter Nowotny Dipl. Ing (FH) Sprecher des Bündnisses für Atomausstieg und erneuerbare Energien (BüfA Regensburg)

Veröffentlicht unter Allgemein, Energiepolitik, Windenergie | Kommentare deaktiviert für Für die Energiewende von unten; Aussenansicht!

Vertreter des Solarkreises Neumarkt waren am Wachenende beim Kongress/Jahrestreffen Bayerischer Solarinitiativen in Straubing bei Carmen;

Motto: “Gemeinsam und vielfältig für 100% erneuerbare Energien”.

Die Solarinitiativen sind von der Wendehals-Energiepolitik der Bay. Staatsregierung sehr enttäuscht;
jedoch wurde der Energiedialog von Ilse Aigner von vielen Teilnehmern als sinnvoll erachtet,
da viele Positionen differenziert ins öffentliche Bewußtsein gerückt wurden.

In Summe hat vor allem Ministerpräsident Seehofer die 2011 auch von Bayern beschlossene Energiewende momentan enorm torpediert.

Josef Neumeyer, stellvertr. Vorsitzender des Solarkreises Neumarkt, fasst zusammen:

Veröffentlicht unter Allgemein, Energiepolitik, Energiewende, Photovoltaik, Veranstaltungen, Windenergie | Kommentare deaktiviert für Vertreter des Solarkreises Neumarkt waren am Wachenende beim Kongress/Jahrestreffen Bayerischer Solarinitiativen in Straubing bei Carmen;

Brandstifter verunsichern Mallerstettener Bürger mit der Folge Stornierung genehmigter Windräder

Seit Mitte Januar, der Bekanntgabe von möglichen Stromtrassenkorridoren, ist unsere Gegend in Massenhysterie!Hintergrund: Nach Fokushima wurde glücklicherweise wieder der Atomausstieg beschossen und es folgte konsequenterweise auch ein Netzausbaubeschleunigungsgesetz.

Diese Hysterie treibt inzwischen seltsame Blüten.

In Mallerstetten können 2 genehmigte Windräder der Altmühl-Jura-Energiegenossenschaft AJE nicht mehr gebaut werden!

Durch die undifferenzierende öffentliche Brandstiftung bzgl. Stromtrasse und Windräder verweigern die Anlieger bereits das Gespräch mit der AJE über eine Vereinbarung der Zuwegung. Damit gibt es keine Chance ein notwendiges Übereinkommen abzuschließen.

Es tut weh zu sehen, dass die angeheizte Massenhysterie die 2 genehmigten Windräder vermutlich daran scheitern lässt nach viel ehrenamtlichen Engagement der Führung der heimischen Bürger-Energiegenossenschaft!

Veröffentlicht unter Allgemein, Energiepolitik, Energiewende, Windenergie | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Brandstifter verunsichern Mallerstettener Bürger mit der Folge Stornierung genehmigter Windräder

Bögl hadert mit der Staatsregierung

Unternehmer Johann Bögl rechnet mit Staatsregierung ab –

NEUMARKT/SENGENTHAL – Einen Tag nach der entscheidenden Kabinettssitzung in München hat der Sengenthaler Bau- und Windenergieunternehmer Johann Bögl scharf auf den bevorstehenden Ausstieg aus der Windkraft in Bayern reagiert.
http://www.nordbayern.de/region/neumarkt/bogl-hadert-mit-der-staatsregierung-1.3394692

 

Veröffentlicht unter Energiepolitik, Energiewende, Windenergie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Bögl hadert mit der Staatsregierung

Windenergie an Land bereits heute am preisgünstigsten

Die Ende vergangener Woche bekannt gewordenen «Eckpunkte für die Reform des EEG» aus dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sprechen von einer durchschnittlichen Vergütung aller Erneuerbaren-Technologien in Höhe von 17 Cent je Kilowattstunde. Diese pauschale Betrachtung wird der Windenergie an Land jedoch nicht gerecht.

Quelle und vollständiger Artikel (direkter Link): www.proteus-solutions.de

Veröffentlicht unter Allgemein, Energiepolitik, Windenergie | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Windenergie an Land bereits heute am preisgünstigsten

Gegen pauschale Verunglimpfung der Windkraft als tragende Säule der künftigen Energieversorgung

Leserbrief von Michael Flierl, Hirschau

Ab und an gibt es berechtigte Widerstände gegen Windkraftnutzung wie im Fall des Ehringsfelder Tals bei Ursensollen, wo die Planungsbehörden ganz einfach geschlafen haben. Aber viele Protestler schießen mit Aktionen gegen alles und jedes übers Ziel hinaus und verspielen jede Glaubwürdigkeit:
“Luftnummer Gewerbesteuer” stand in einem Leserbrief aus Mähring zu lesen. Die Zuschrift selbst ist eine einzige Luftnummer. Niemand bei der Grenzlandwind errechnet Renditen aufgrund zweimonatiger Anlagendaten. Eine derartige Aussage zu tätigen, erfüllt für mich den Tatbestand der üblen Nachrede. Für den geplanten Standort gibt es nicht nur jahrelange Erfahrungswerte benachbarter Standorte, sondern auch Windmessungen weit über den im Genehmigungsverfahren vorgeschriebenen Zeitraum hinaus.
Ebenfalls eine glatte Lüge ist die Behauptung, die Bürgerwind Freudenberg habe eine Rendite von 8 Prozent prognostiziert: siehe Beilage zum Verkaufsprospekt, Seite 19: “Die vorr. Rendite vor Steuern beträgt im Jahresmittel 3-4 Prozent über den 20-jährigen Zeitraum gesehen.” Es ist eine Ungeheuerlichkeit, das Ansehen dieses aufgrund seines Konzeptes nicht nur bayernweit geschätzten und vielgelobten Vorzeigeprojekts “Bürgerwind Freudenberg” so beschädigen zu wollen.

Veröffentlicht unter Allgemein, Energiepolitik, Energiewende, Windenergie | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

“In der Hand von Großkonzernen”

Der Obmann der CDU/CSU-Fraktion im Umweltausschuss des Bundestages Josef Göppel kritisiert im klimaretter.info-Interview den Koalitionsvertrag:

Er beende die Energiewende der Bürger, werfe Deutschland im Klimaschutz zurück und öffne die Tür für eine Rückkehr der Atomkraft.

http://www.klimaretter.info/politik/hintergrund/15168-qsieg-der-konzerneq – eingestellt von 🙂 JN

Veröffentlicht unter Allgemein, Energiewende, Windenergie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für “In der Hand von Großkonzernen”