Monatsarchive: Februar 2009

Solare Mobilität

Vortrag:
Solare Mobilität: Die neue Rolle des Elektroautos

“Die sich abzeichnende Verknappung von Erdöl und der gleichzeitige, rasante Ausbau der Erneuerbaren Energien, die vorwiegend als Strom geerntet werden, führen zu einer Wiederbelebung der elektrischen Mobilität. Der Vortrag gibt einen Einblick in den Stand der Technik und erläutert die Aspekte der Smart Grid Vehicle Strategie, der intelligenten Integration von Elektrofahrzeugen in den Erneuerbaren Energieverbund.”

– Wechselwirkungen mit und Stabilisierung des Stromnetzes;
– mögliche Geschäftsmodelle a la EEG

Referent:  Tomi Engel von der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie DGS

– im Johanneszentrum Neumarkt – am Mittwoch, den 4.März bereits um 19:30 Uhr

Veröffentlicht unter Allgemein, Mobilität, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , | 16 Kommentare

Förderung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt – Förderrichtlinie 2009 in Kürze erwartet

Das Bundesumweltministerium stellt für dieses Jahr 400 Millionen Euro zur Förderung der erneuerbaren Energien im Wärmebereich zur Verfügung.

Die bestehenden Fördersätze für alle Technolgien sollen unverändert fortgeführt werden. Künftig wird für Neubauten die Förderhöhe bei der Basisförderung im Vergleich zum Altbau um 25 % gesenkt. Die Bonusförderung wird im Neubau in voller Höhe erfolgen.

Weitere Infos erhalten Sie bei:

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)
Postfach 51 60
65726 Eschborn
solar@bafa.bund.de
http://www.bafa.de

Quelle: http://www.energiefoerderung.info/

Johann

Veröffentlicht unter Förderprogramme | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Förderung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt – Förderrichtlinie 2009 in Kürze erwartet

PV-Anlage in Neumarkt

Pv-Anlage von Konrad Pfaller ,Neumarkt

Koyocera KC 200, 9,6 kW  .Seit April 2007 in Betrieb bei Pfaller Konrad ,Oberer Lährer Weg 1a in Neumarkt.

konrad-pfaller

Veröffentlicht unter Meine Anlage | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

PV-Anlage auf 125-Jahre altem Haus

in Hardt bei Beratzhausen befindet sich unsere Solaranlage bestehend aus einer Brauchwasseranlage und in zwei Etappen erstellter PV-Anlage (2,5 + 3 KW).

Ausserdem wird das gesamte Toilettenwasser aus einer Regenwasseranlage gespeist und das Abwasser über ein Schilfklärbecken gereinigt.

Solaranlage Janka in Hardt

Solaranlage Janka in Hardt

Solardach Janka Hardt

Solardach Janka Hardt

W. Janka / Hardt bei Beratzhausen

janka

Veröffentlicht unter Meine Anlage, Pflanzenkläranlage, Photovoltaik, Regenwasser, Solarthermie | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für PV-Anlage auf 125-Jahre altem Haus

Link zu Elektrofahrer

http://www.elektrofahrer.de ,
da es bereits eine lokale Internetseite zur solaren Mobilität gibt, hier eben der Link dazu

🙂 Josef Neumeyer

Veröffentlicht unter Mobilität | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Link zu Elektrofahrer

Solarzellen versorgen Handy mit Energie

Samsung produziert Mobiltelefon aus recycelten Plastikflaschen
Samsung http://www.samsung.com hat mit “Blue Earth” ein solarbetriebenes Mobiltelefon vorgestellt. Das Touchscreen-Handy hat auf der Rückseite Solarzellen integriert, mit denen die Batterie bei genügend Sonnenlicht aufgeladen wird. Alternativ dazu kann der Akku in Notfällen jedoch auch mithilfe eines herkömmlichen Ladegeräts mit Energie betankt werden.

Quelle: http://www.pressetext.de/pte.mc?pte=090213022

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Solarzellen versorgen Handy mit Energie

Videos zum Thema Solarenergie

Solarenergie nutzen – Beispiele:

Johann

Veröffentlicht unter Allgemein, Videos | Kommentare deaktiviert für Videos zum Thema Solarenergie

Stromspar-Check für einkommensschwache Haushalte

06.02.2009 + 100 Euro Energiekosten pro Jahr. Um diese Summe will die Caritas bundesweit 12.000 Empfänger von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Wohngeld entlasten.

Gemeinsam mit dem Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands (eaD) schickt die Caritas in zunächst 59 Standorten ausgebildete Stromsparhelfer in die Haushalte. Diese machen zunächst einen Stromspar-Check.

Infos dazu auf http://www.sonnenseite.com/index.php?pageID=6&article:oid=a12065

Johann

Veröffentlicht unter Energiesparen | 1 Kommentar

Solarserver-Infomail

… Sehr geehrte Kunden und Freunde des Solarservers,

laut der aktuellen Ausbauprognose “Stromversorgung 2020”, die der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V.(BEE) und die Agentur für Erneuerbare Energien am 28.01.2009 in Berlin vorgelegt haben, können
die erneuerbaren Energien im Jahr 2020 fast die Hälfte des deutschen Strombedarfs decken (ca. 47%). Der Beitrag der Photovoltaik wird sich laut Prognose bis 2020 mehr als verzehnfachen, die installierte Photovoltaikleistung steigt von 3,8 GW im Jahr 2007 auf 39,5 GW im Jahr 2020.

Unser heutiger Newsletter fasst die wichtigsten Zahlen der Prognose zur Photovoltaik zusammen und setzt diese in Beziehung zum “Leitszenario 2008” des Bundesumweltministeriums, dessen Photovoltaik-Zuwachsraten die Verbände als deutlich zu niedrig bewerten (17.900 MW installierte PV-Kapazität im Jahr 2020).

Veröffentlicht unter Allgemein, Photovoltaik, Solarthermie | Kommentare deaktiviert für Solarserver-Infomail

Ausbeutung der Steuerzahler durch stinkreiche Stromkonzerne

Dieser Tage wird ein (Schau-)Kampf über das Umweltgesetztbuch ausgetragen.

Dabei wird verschleiert, daß hingegen
mit Stimmen der Union, SPD und FDP der Antrag der großen
Koaltion angenommen wurde, – in der Atomgesetznovelle – dass der Bund die Kosten für Asse vollständig zu tragen hat.

Hier ein aufschlußreicher Link http://www.fair-news.de/news/10752/
zu Systemveränderer beschenken Nuklearlobby
Verursacherprinzip wird mit Füßen getreten :

Pressemitteilung von BUNDESVERBAND CHRISTLICHE DEMOKRATEN GEGEN ATOMKRAFT (CDAK), CDU/CSU – Mitglieder für die Überwindung der Kernenergie
am 30.Jan.2009.

 🙂 Josef Neumeyer

PS.: daher bitte eintragen bei compact http://www.atomkraft-abschalten.de/atom2/sn3/signer

Veröffentlicht unter Allgemein, Energiepolitik | Kommentare deaktiviert für Ausbeutung der Steuerzahler durch stinkreiche Stromkonzerne