Monatsarchive: Oktober 2011

Solarvergütung sinkt auf Niveau von Haushaltsstrompreis

Die Förderung für neue Solarstromanlagen wird zum Jahreswechsel um 15 Prozent sinken. Das teilt der Bundesverband Solarwirtschaft heute auf Basis der aktuellen Photovoltaik-Marktzahlen der Bundesnetzagentur mit. Damit wird die auf dem Hausdach erzeugte Kilowattstunde Solarstrom kleiner Solarstromanlagen mit 24,43 Cent vergütet (aktuell 28,74 Cent/kWh) und auf das Niveau von Haushaltsstromtarifen sinken.

Quelle und vollständiger Artikel (direkter Link): www.sonnenseite.com

Veröffentlicht unter Allgemein, Photovoltaik | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Solarvergütung sinkt auf Niveau von Haushaltsstrompreis

Bayerische Versorgungskammer investiert erstmals in Solarenergie

Die Bayerische Versorgungskammer (BVK), Deutschlands größte Pensionseinrichtung mit einem Vermögen von rund 50 Milliarden Euro, hat erstmals in Solarenergie investiert. Wie die BVK in München mitteilte, werden mehr als 100 Millionen Euro Solarparks zufließen, die überwiegend in Deutschland sind.

Quelle und vollständiger Artikel (direkter Link):  www.dasinvestment.com

Veröffentlicht unter Allgemein, Photovoltaik | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Bayerische Versorgungskammer investiert erstmals in Solarenergie

Erneuerbare Energien sind gesamtwirtschaftlicher Gewinn

Strom aus Erneuerbaren Energien verursacht über seine Förderkosten hinaus keine nennenswerten Kosten für die Volkswirtschaft. Bezogen auf eine Kilowattstunde (kWh) im aktuellen deutschen Strommix, fällt der Beitrag für die so genannte EEG Umlage mit derzeit rund 3,5 Cent deutlich geringer aus, als die volkswirtschaftlichen Folgekosten der konventionellen Stromerzeugung.

Quelle und vollständiger Artikel (direkter Link): www.solarportal24.de

Veröffentlicht unter Energiepolitik, Energiewende | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Erneuerbare Energien sind gesamtwirtschaftlicher Gewinn

Keine Kernkraft mehr von Siemens

Einer der größten Industriekonzerne in Deutschland hat nun den kompletten Ausstieg aus der Atomkraft angekündigt. Siemens wird künftig komplett aus dem Atomgeschäft aussteigen und auch geplante Projekte werden gestrichen. Damit will das Unternehmen auf die Forderungen der Regierung und vor allem der Bürger Deutschlands, nach der Katastrophe in Fukushima, reagieren.

Quelle und vollständiger Artikel (direkter Link): www.energieblog24.de

Veröffentlicht unter Allgemein, Energiewende | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Keine Kernkraft mehr von Siemens

Stellungnahme zum Netzentwicklungsplan

Anhörungsverfahren der BundesNetzagentur zum Netzentwicklungsplan;
Stellungnahme Josef Neumeyer, Stellvertr. Vorsitzender des Solarkreises NM

1.) Sekundenreserve durch Rotationsenergie!
Durch das Abschalten der KKW werden an den Netzknoten große Generatoren frei;
diese könnten statt an die Turbine an ein großes Rotationsmassenträgheitssystem gekoppelt werden,
welche durch Variation des wirksamen Rotationsradius zur Netzstablisierung und als Sekundenreserve dienen kann.
Daneben können diese Generatoren auch Blindleistung zur Netzstabilsierung liefern!

2.) Minutenreserve mit BHKW und Biogas-BHKW!
Ähnlich dem Schwarmstromprinzip von Lichtblick wäre es auch aus netztechnischer Sicht sinnvoller einen GroßTeil der BHKW-Kapazität nicht als Grundlast laufen zu lassen sondern als Minutenreservere zu halten und vornehmlich als Spitzenlastkraftwerk zu betreiben!
– zur Kompensation der flukturierenden Wind- und Sonnenenergie und des ebenfalls flukturierenden Bedarfs!

Veröffentlicht unter Allgemein, Energiepolitik | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Stellungnahme zum Netzentwicklungsplan