Monatsarchive: August 2012

Kraftwerksliste der Bundesnetzagentur zeigt: Solar hat Wind überholt

Die aktuelle Kraftwerksliste der Bundesnetzagentur (BNetzA) gibt einen Überblick, wie in Deutschland gegenwärtig Strom erzeugt wird. Mit Stand zum 9.8.2012 dokumentiert die Liste, dass die „solare Strahlungsenergie” aktuell den größten Anteil hat. Die Windkraft ist auf Platz zwei gerutscht. Sämtliche deutschen Windkraftanlagen kommen in der Liste auf eine Nennleistung von 28.959 MW, die Kraftwerke zur Nutzung der solaren Strahlungsenergie auf 29.887 MW.

Quelle und vollständiger Artikel (direkter Link): www.solarserver.de

Veröffentlicht unter Allgemein, Photovoltaik, Windenergie | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Kraftwerksliste der Bundesnetzagentur zeigt: Solar hat Wind überholt

Solarenergie: Warmes Wasser frei Haus

Um Solarenergie möglichst wirtschaftlich zu nutzen, muss die Kollektorfläche passend ausgelegt werden. Soll die Anlage lediglich für die Warmwasserbereitung sorgen, genügen bei einem Vier-Personen-Haushalt rund fünf Quadratmeter. Ist zusätzlich die Unterstützung der Heizung vorgesehen …

Quelle und vollständiger Artikel (direkter Link): augsburger-allgemeine.de

Veröffentlicht unter Allgemein, Solarthermie | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Solarenergie: Warmes Wasser frei Haus

Kleine Verbraucher zahlen für den Strom großer Konzerne

Wer besonders viel Strom verbraucht, muss keine Gebühren für die Nutzung der Stromnetze zahlen. Für dieses Geschenk der Bundesregierung an die Industrie müssen Privathaushalte und kleine Unternehmen aufkommen. Und die dürften künftig noch mehr zahlen. Da sieht man die ganze Scheinheiligkeit, mit der Wirtschaftsminister Rösler angeblich die “kleinen Verbraucher” vor zu hohen Stromkosten schützen wollte.

Quelle und vollständiger Artikel: www.sueddeutsche.de

Johann 🙂

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Energiepolitik | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Kleine Verbraucher zahlen für den Strom großer Konzerne

In Bayern hat sich das Solarstromaufkommen verdoppelt

Der Solarstromanteil hat sich im Freistaat Bayern seit dem Fukushima-Atomunfall in Bayern nahezu verdoppelt. Je nach Region scheint die Sonne 1400 bis 1700 Stunden pro Jahr in Bayern, im Allgäu sogar bis zu 1800 Stunden. Das ist weit mehr Sonnenschein als sonstwo in Deutschland. Nur der Süden Baden-Württembergs kann mithalten.

Bis 2022, wenn das letzte bayerische Atomkraftwerk vom Netz geht, soll der Solaranteil an Bayerns Energie-Mix auf 16 Prozent ansteigen. Zumindest bis zur Kürzung der Solar-Förderung lag der Ausbau über den Planzielen.

Quelle und vollständiger Text (direkter Link): www.schwaebische.de

Veröffentlicht unter Allgemein, Energiepolitik, Energiewende, Photovoltaik | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Ökostrom auf Rekordhöhe – 47 Prozent mehr Solarenergie

Erneuerbare Energien liefern in Deutschland so viel Strom wie nie zuvor. Ein Viertel des Bedarfs – 67,9 (Vorjahr: 56,4) Milliarden Kilowattstunden – wurde im ersten Halbjahr durch Ökostrom gedeckt, wie der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) am Donnerstag mitteilte.

Quelle und vollständiger Artikel unter de.reuters.com

Veröffentlicht unter Allgemein, Energiepolitik | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar