Monatsarchive: März 2013

„Klimawerkstätten des Energiebüros“ Fachvortrag: „Solarstromerzeugung mit Eigennutzung“ in Berg i.d. OPf.

Klimawerkstätten 2013_Fotovoltaik

Die erste Veranstaltung im Jahr 2013 findet am Donnerstag, den 21.03.2013 um
19.00 Uhr im Hotel Gasthof Knör in Berg i.d. OPf. statt. Thema der Veranstaltung ist
„Solarstromerzeugung mit Eigennutzung“. Referent ist Herr Dipl.-Ing. Wolfgang
Dotzler, Geschäftsführer der Firma Grammer Solar GmbH und Lehrbeauftragter an der
Hochschule Amberg-Weiden. Herr Dotzler erörtert neue technologische Ansätze der
Eigenstromnutzung von Photovoltaikanlagen. Mit fallenden Investitionskosten und EEGVergütungssätzen
und zugleich steigenden Strombezugskosten ist das Thema
Eigenstromnutzung zunehmend interessant.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Für weitere Informationen zum Thema und zur Veranstaltung steht Ihnen das Energiebüro
im Landratsamt unter der Telefonnummer 09181/470299 oder info@energiebueroneumarkt.
de zur Verfügung.
Der Landkreis Neumarkt führt eine Veranstaltungsreihe zum Thema Energie und
Klimawandel durch, die aus Mitteln des Leader-Projektes „Bewusstseinskampagne:
Energie und Klimawandel“, gefördert wird. Die Kampagne wird von der Regina GmbH in
Kooperation mit dem Energiebüro des Landratsamtes durchgeführt. Ein Schwerpunkt in
diesem neuen Projekt sind die sogenannten „Klimawerkstätten“, in denen Experten zu
unterschiedlichsten Themen im Rahmen einer Veranstaltungsreihe referieren. Die
fachliche Durchführung wird vom Institut für Energietechnik IfE GmbH organisiert,
Themenfelder der Vortragsreihe sind u.a. Solarthermie, Biomasseheizungenund Micro-
KWK für Ein- und Zweifamilienhäuser.

Veröffentlicht unter Energiepolitik, Photovoltaik, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für „Klimawerkstätten des Energiebüros“ Fachvortrag: „Solarstromerzeugung mit Eigennutzung“ in Berg i.d. OPf.

Leserbrief zu Mittelbayerische “Suche nach den Masterplan”

Leserbrief von Martin Selch zu folgenden Artikel in der Mittelbayerischen Zeitung von Hr. Zizler
http://earchiv.mittelbayerische.de/edition-mbz/data/20130215/pages/A.6506508.pdf

In seinem Artikel “Suche nach dem Masterplan” kritisiert Herr Robert Zizler als “Energie- und Umweltexperte bei der Dekra” den aktuellen Verlauf der Energiewende. So würden u.a. Nord-Süd-Stromtrassen fehlen und bei der Speichertechnik stünde noch keine Technologie zur Verfügung, so der Autor.

Da Herr Zizler neben seiner Tätigkeit bei der Dekra aber auch Vorsitzender des CSU- Arbeitskreises Umwelt im Landkreis Regensburg mit Schwerpunkt Ausbau der Erneuerbaren Energien ist, muss er sich hier aber schon die Frage gefallen lassen, wer für die Probleme beim Ausbau der Erneuerbaren Energien ursächlich die Verantwortung trägt?

Veröffentlicht unter Allgemein, Energiepolitik | Kommentare deaktiviert für Leserbrief zu Mittelbayerische “Suche nach den Masterplan”