Monatsarchive: September 2013

PV in Parsberg – Leserbrief von Martin Selch

Dem Bericht im Tagblatt vom 19.09.13 zufolge sollen Photovoltaik- Anlagen (PV), die aktuell auf gemeindeeigenen FFW- Häusern errichtet werden könnten, laut Kämmerer Schmidmeier ohne Strom- Eigenverbrauch unwirtschaftlich sein!
Speziell für die Feuerwehrhäuser in Darshofen, Hörmannsdorf und Herrnried soll dies den Angaben des Kämmerers zufolge so zutreffen.

Wenn man sich schon jahrelang mit der Thematik “Photovoltaik” intensiv auseinandergesetzt hat und auch mit den aktuellen Preisen und Kosten vertraut ist, muss man sich hier mehrfach die Augen reiben:
Unwirtschaftlich, wirklich unwirtschaftlich soll so eine Investition sein?

Veröffentlicht unter Energiepolitik, Photovoltaik | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für PV in Parsberg – Leserbrief von Martin Selch

So wird die Energiewende abgewürgt

Wer die festen Einspeisetarife abschafft, geht ein hohes Risiko ein. Investoren haben keine Planungssicherheit mehr. Strom wird teurer. Ein Gastbeitrag von Claudia Kemfert zu lesen auf www.abendblatt.de

🙂 Johann

Veröffentlicht unter Allgemein, Energiepolitik, Energiewende | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Quotenmodelle sind wettbewerbsfeindlich, teuer und für eine echte Energiewende unbrauchbar

Der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) weist das gestern von der Monopolkommission empfohlene Quotenmodell als untauglich zurück. Nach Erfahrungen in anderen Ländern verfehlen Quotenmodelle häufig die Ausbauziele für Erneuerbare Energien, machen deren Ausbau teurer, verhindern technologische Innovation und verringern die Zahl der Wettbewerber. Das weltweit vielfach kopierte Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) hingegen bietet als Herzstück der Energiewende erheblich bessere Rahmenbedingungen für einen lebendigen Wettbewerb.

Quelle und vollständiger Artikel (direkter Link): www.proteus-solutions.de

Veröffentlicht unter Allgemein, Energiepolitik, Energiewende | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar