Benzin E-10 und Rolle der Landwirtschaft beim Klimaschutz

Anlässlich der Diskussion zur Einführung von E-10 und zur Novellierung des EEG stellt der Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV) seine grundsätzliche Haltung zur Biomasse-Nutzung dar:

Der SFV hält den Anbau von Energiepflanzen zur Strom-, Wärme- und Treibstoffproduktion für eine Fehlentwicklung. Die Bereitstellung von E10-Treibstoff auf Basis von „Energiepflanzen“ wie z.B. Mais und Getreide sollte schnellstmöglich beendet werden.

Siehe dazu die Karikatur von Gerhard Mester
http://www.sfv.de/artikel/benzin_e-10_und_rolle_der_landwirtschaft_beim_klimaschutz.htm

Quelle: www.sfv.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Energiepolitik, Mobilität abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.