Vortrag Mo. 2015-03-02: Photovoltaik: Tipps für die Steuererklärung und Hilfen für Betreiber

SeltmannFür Betreiber von Solarstromanlagen haben sich die Rahmenbedingungen in den letzten Jahren rasant geändert.
Neue technische Vorgaben und die mehrfach geänderte finanzielle Förderung bishin zur EEG-Umlagebelastung auf Eigenstromverbrauch haben viele solar-interessierte Bürger und Unternehmen verunsichert.

Der Förderkreis Solar- und Windenergie Neumarkt e.V. (www.solarkreis.de) hat jetzt den Experten Thomas Seltmann aus Berlin zu einem Informationsabend nach Neumarkt eingeladen und engagiert, um für mehr Durchblick zu sorgen. Er gibt Betreibern aktuelle Informationen und Tipps für die Steuererklärung.

„Viele denken inzwischen, dass sich die Anschaffung von Solaranlagen nicht mehr lohnt. Doch das ist in den meisten Fällen nicht richtig“, sagt Josef Neumeyer vom Förderkreis. Anders als früher stehe heute aber der Eigenverbrauch im Vordergrund, so der stellvertretende Vorsitzende des Vereins, der sich seit vielen Jahren für die Nutzung erneuerbarer Energien in der Region engagiert.

Auch Betreiber von bestehenden Anlagen sehen sich immer wieder mit neuen technischen oder bürokratischen Anforderungen konfrontiert. „Doch das sieht manchmal schlimmer aus als es tatsächlich ist“, meint Thomas Seltmann, der am 2. März nach Neumarkt kommen wird. Dabei geht es um aktuelle steuerliche und rechtliche Fragen und natürlich um die „ewige Frage, ob und wie sich Solaranlagen wirtschaftlich lohnen“.

Der Referent beschäftigt sich seit 20 Jahren mit Solarenergie und hat in den 90er Jahren an der politischen Vorbereitung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes wie es im Jahr 2000 vom Deutschen Bundestag beschlossen wurde, mitgewirkt. Heute ist er unabhängiger Experte, Dozent und Autor für Photovoltaik und hat den Ratgeber Beststeller „Photovoltaik: Solarstrom vom Dach“ für die Stiftung Warentest verfasst.

Wer zuhause Solarstrom erzeugt und ins Netz einspeist, kann steuerlich zum Unternehmer werden. Besonders der Eigenverbrauch und die Batteriespeicher werfen jetzt neue rechtliche und steuerliche Fragen auf. Selbst Verbände und Fachmedien verbreiten oft widersprüchliche Empfehlungen.

Besonders auf die aktuellen Fragen zur steuerlichen Behandlung von Solarstromanlagen wird Seltmann an dem Abend eingehen. Mit der richtigen Strategie könne eine Photovoltaikanlage nämlich erheblich Steuern sparen, sagt der Experte. Aber Seltmann gibt auch Tipps, wie sich zusätzlicher Aufwand mit dem Steuerkram reduzieren lässt.
Er hat dazu bei Behörden, Steuerberatern und Juristen akribisch recherchiert

In einer ausführlichen Fragerunde wird Seltmann auf weitere aktuelle Sorgen und Nöte der Photovoltaikbetreiber eingehen.

Termin: Mo. 2. März 2015, 19 Uhr

Vortragsort: Restaurant Plitvice,
Spitalgasse 15, 92318 Neumarkt

Unser Referent: Thomas Seltmann

Unabhängiger Experte und Autor für Photovoltaik. Autor des Ratgeber-Bestsellers der Stiftung-Warentest „Photovoltaik – Solarstrom vom Dach“. Mitgründer und Beirat des Deutschen Solarbetreiber-Club e.V. (DSC www.solarbetreiber.de). Beschäftigt sich seit zwanzig Jahren mit technischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Fragen bei Solarstromanlagen – vom Steuerrecht bis zur Stromlieferung.

www.photovoltaikratgeber.info

🙂 mit sonnigen Grüßen
Josef Neumeyer

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.