Schlagwort-Archive: SFV

Solarstrom-Vergütungen im Überblick

Die Höhe der EEG-Vergütung wird maßgeblich durch das Inbetriebsetzungsdatum bestimmt und bleibt für 20 Jahre zzgl. der verbleibenden Monate des Inbetriebnahmejahres fest. Weitere Kriterien zur Bestimmung der Vergütungshöhe sind der Montageort, die Anlagengröße sowie der Eigenverbrauch und dessen Anteil an der Gesamterzeugung.

Hier finden Sie eine Übersicht des Solarenergie Fördervereins e.V.  (SFV)

Johann 🙂

Veröffentlicht unter Allgemein, Photovoltaik | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Solarstrom-Vergütungen im Überblick

Mitgliederrundbrief zur Erhöhung der EEG-Umlage

Die EEG-Umlage ist eine notwendige und sehr sinnvolle Investition in eine zukunftsfähige Stromversorgung. Sie führt daneben zu hohen Einsparungen an Klima- und Umweltschäden, erhöht die Unabhängigkeit von Energieimporten und stärkt besonders die ländlichen Räume in unserem Land.

Der Erfolg dieser Investition zeigt sich im Zubau der EE-Anlagen bei gleichzeitiger Kostensenkung (Solarstrom inzwischen ab 13 Ct/kWh). Wenn die Anlagen abgeschrieben, aber noch betriebsfähig sind, winkt uns langfristig eine sehr günstige Stromversorgung! Fossiler Strom aber wird immer teurer, selbst wenn man die vielen nicht im Strompreis enthaltenen Zusatzkosten (Umweltschäden etc.) außer Acht lässt.

Veröffentlicht unter Allgemein, Energiepolitik, Energiewende | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Mitgliederrundbrief zur Erhöhung der EEG-Umlage

Wenn die Sonne böse wird – Entgegnung auf einen Hetzartikel im stern

(stern:) “Hinter dem grünen Schild der Sympathie freilich ist die Sonnenenergie zu einem Monster herangewachsen, das die Energiewende zu verschlingen droht und von dem normale Menschen keine Ahnung haben. Wer weiß schon, dass die Kollektoren, die sie auf Dächern und Feldern sehen, nicht unbedingt der Stromversorgung ihrer Besitzer dienen?”

Rieselt Ihnen, sehr geehrter Leser, bei diesem Satz nicht auch ein Schauer den Rücken herunter? So fangen Gruselmärchen an. Was können die Besitzer der Kollektoren denn vielleicht im Schilde führen? Sollten wir besser unsere unmündigen Kinder fernhalten? Oder sollten wir uns bekreuzigen, wenn unser Blick ungewollt von einer dieser verführerischen Platten eingefangen wird?

Veröffentlicht unter Energiepolitik | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Wenn die Sonne böse wird – Entgegnung auf einen Hetzartikel im stern

Stellungnahme des SFV zur Verabschiedung der EEG Novelle am 28.06.2012 im Bundestag

Die Tatsache, dass bei der Abstimmung im Bundestag die Opposition mit Ausnahme der Linken der überarbeiteten Novelle zugestimmt hat (die Linken haben sich der Stimme enthalten) lässt die Frage aufkommen, ob die Grünen und die SPD kein eigenes Klimaschutzkonzept haben, welche Rolle sie dabei der Solarenergie zusprechen und wie sie dem deutschen Solarhandwerk in seiner verzweifelten Situation helfen wollen. Meine Einschätzung dazu: Selbst in einer Oppositionsrolle sind dann sowohl GRÜNE als auch die SPD völlig fehl am Platz. Vielleicht sollte man sich nicht nur eine bessere Regierung sondern auch eine vernünftigere Opposition wählen (Johann Wein, FK Solarenergie NM).

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Energiepolitik, Energiewende | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Stellungnahme des SFV zur Verabschiedung der EEG Novelle am 28.06.2012 im Bundestag

Absenkung der Solarstromvergütung – gravierende EEG-Verschlechterungen

Der Bundestag hat am 29. März 2012 eine radikale Absenkung der Solarstromvergütung beschlossen. Seit Regierungsantritt von Schwarz/Gelb ist dies bereits die dritte EEG-Novelle, in der es Einschnitte bei der Solarenergie-Förderung gab. Die Intention ist deutlich: Der Solarenergie soll der Garaus gemacht werden.

Diesmal stimmten 305 Bundestagsabgeordnete dafür und 235 dagegen (eine Enthaltung). Nur 6 Abgeordnete von CDU/CSU waren gegen die Kürzungspläne.

Der von der Bundesregierung vorgelegte Gesetzentwurf (Bt-Drs. 17/8877) wurde eine Woche vor Abstimmungstermin im deutschen Bundestag von CDU/CSU und FDP noch einmal erheblich verschlechtert (Bt-Drs. 17/9152) – und dies trotz anhaltender Proteste der Fachleute und trotz des auch den Regierungsparteien bekannten dramatischen Überlebenskampfs der Solarbranche.

Veröffentlicht unter Allgemein, Energiepolitik, Energiewende | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Absenkung der Solarstromvergütung – gravierende EEG-Verschlechterungen

Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V – Solarbrief 1.11.11

1. Abschaltung von Windrädern durch Stromnetzbetreiber nimmt zu SFV sieht andere Ursachen und Abhilfen als Bundesverband Windenergie.
2. Solarstromvergütung für 2012 steht fest
3. Deutschlandfunk 31.10.11 Koalitionsgespräche in Brüssel: Belgien steigt aus der Atomkraft aus
4. Verharmlosung der atomaren Verstrahlung in Japan
5. Radioaktivität aus Tschernobyl noch immer in Pilzen nachweisbar
6. Wetterextreme: Folge des Klimawandels
7. Neue Empfehlungen der Clearingstelle EEG zur Bestimmung des Netzanschlusspunktes und zum Eigenverbrauch des Solarstroms
8. Solarzähler ablesen

Vollständigen Artikel lesen (direkter Link)

Veröffentlicht unter Allgemein, Energiepolitik | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V – Solarbrief 1.11.11

Hysterische Angst vor der Solarstromvergütung

In der Politik geht es leider nicht immer nur um Fakten, sondern häufig um Meinungen. Wenn die Stromverbraucher irrtümlich GLAUBEN, dass sie durch die Förderung der Solarenergie arm gemacht werden, dann sind sie plötzlich nicht mehr begeistert von dieser Technik.

Gegen diese Hysterie hilft auch nicht der gutgemeinte Vorschlag des Bundesverbandes Solarwirtschaft (BSW), die Einspeisevergütung (in selbstmörderischer Weise) noch weiter abzusenken, denn das wird von den Stromverbrauchern sogar eher noch als Bestätigung für ihren Argwohn angesehen – eine Bestätigung dafür, dass die Einspeisevergütung tatsächlich Schuld an den steigenden Strompreisen sei.

Veröffentlicht unter Energiepolitik, Förderprogramme | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Hysterische Angst vor der Solarstromvergütung

Der neue Solarbrief 4/10 ist online

Der neue Solarbrief 4/10 des Solarenergie Förderverein Deutschland e.V. (SFV) und viele der darin enthaltenen neuen Beiträge sind unter http://www.sfv.de/solarbr/2010_4.htm abrufbar.

Inhalt u.a.:

  • Stromspeichern – Brücke zum Solarzeitalter
  • Über die Rolle der Bioenergien im zukünftigen Energiemix
  • Erneuerbare Energien als Sündenbock für Strompreiserhöhungen: Pressemitteilung vom Bund der Energieverbraucher

Link: www.sfv.de

Kriegen wir beim Klimaschutz wohl noch die Kurve?

Kriegen wir beim Klimaschutz die Kurve?

Zur Vergrößerung bitte auf das Bild klicken

Veröffentlicht unter Energiepolitik | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Der neue Solarbrief 4/10 ist online

Solarenergieförderverein: Solarbrief 2/10 online

Solarbrief 2/20

Solarbrief 2/20

Ab sofort ist der Solarbrief 2/10 des bundesweiten Solarenergiefördervereins (SFV) Aachen e.V. online. Inhalte u.a.

Energiewende

Editorial
Höhere Einspeisevergütung – Unsere letzte Chance im Kampf gegen den Klimawandel:

Mut zur Gewissensentscheidung in der Energiepolitik
Offener Brief an unsere Mitbürger in CDU und CSU:
Von Wolf von Fabeck

Schwarz/Gelb für Atom – gegen Solar
Grundsatzentscheidung gegen den Willen der Bevölkerung: Von Wolf von Fabeck und Frank Busse

Bundesweite Offensive gegen Kohle- und Atomkraftwerke
Bürgerentscheide gegen Stadtwerke-Beteiligungen an Kohlekraftwerken

Direkter Link: www.sfv.de

Veröffentlicht unter Energiepolitik | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Solarenergieförderverein: Solarbrief 2/10 online

Kürzung der Solarstromvergütung – Infos vom Solarförderverein

Nach wochenlangem Ringen und langanhaltendem Protest der Solarbranche beschlossen Bundestag und Bundesrat in ihren Sitzungen am 8./9.7.2010 eine umfassende Degression der Solarstromvergütung. Diese soll rückwirkend zum 1.7. eingeführt werden und nur unbedeutende Änderungen im Vergleich zum Beschluss des Bundestages vom 5.5.2010 enthalten.

Die einschneidende Kürzung der Solarstromvergütung wird nun in zwei Schritten erfolgen. Für Neuanlagen an und auf Gebäuden sowie Lärmschutzwänden gilt, dass zum 1.7. die bisherige Vergütung um 13 % und ab 1.10. um weitere 3 % Prozentpunkte abgesenkt wird. In der Summe ändert sich jedoch die Absenkung nur unwesentlich. Die Degression wird anstatt der bisher diskutierten 16 Prozent “nur noch” 15,61 Prozent betragen. In unserer Vergütungstabelle finden Sie einen Überblick über die neuen Vergütungssätze für Anlagen, die sich an oder auf Gebäuden und Lärmschutzwänden befinden.

Veröffentlicht unter Energiepolitik | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Kürzung der Solarstromvergütung – Infos vom Solarförderverein