Schlagwort-Archive: Windenergie

Vortrag zur Windenergienutzung am Freitag, 05.02.16 in Herrnried

Am Freitag, 05.02.2016 findet in Herrnried im Gasthaus Neugebauer ein Vortrag zur Windenergienutzung statt. Dazu hat uns vom Solarstammtisch Herrnried folgende Einladung erreicht:
… unsere Solarinitiative für kommenden Freitag einen Vortrag zur Nutzung der Windenergie organisiert hat, zu der wir Herrn Josef Böhm aus Riedenburg als Referenten eingeladen haben.

Der Referent hatte in den zurückliegenden Jahren zusammen mit  weiteren interessierten Bürgern eine “Gemeinschaftswindkraftanlage” bei Riedenburg geplant und realisiert.

Herr Böhm wird versuchen, in dem Vortrag nicht nur die Vorteile der Windkraft (größtmögliche erneuerbare Energieerzeugung bezogen auf den jeweiligen Flächenverbrauch) aufzuzeigen, sondern auch die Schwierigkeiten auf diesem langen steinigen Weg bis zur Realisierung des Projektes zu erläutern.

Veröffentlicht unter Allgemein, Veranstaltungen, Windenergie | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Vortrag zur Windenergienutzung am Freitag, 05.02.16 in Herrnried

Power-to-Gas-Demonstrationsanlage übertrifft Erwartungen

Die ersten Ergebnisse des Belastungstest liegen vor. Nach Angaben des Betreibers Thüga liegt der Gesamtwirkungsgrad der Strom-zu-Gas-Anlage bei mehr als 70 Prozent und damit über den Erwartungen. Das Gasverteilnetz könnte somit die “Batterie der Zukunft” sein.

Quelle und vollständiger Artikel (direkter Link): www.pv-magazine.de

Johann 🙂

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Power-to-Gas-Demonstrationsanlage übertrifft Erwartungen

“10H-Aktionismus” für intelligentes Stromnetz? – Leserbrief von Martin Selch

In seiner Außenansicht sprach Herr Zizler als Experte für Energiemanagementsysteme “Probleme der Energiewende” an. So sei Strom aus Wind und Sonne mit zehn Cent und mehr Gestehungskosten deutlich teurer als der aus konventionellen Kraftwerken, welcher angeblich bei fünf Cent liegen würde, so Zizler.

Es stellt sich nun die Frage, ob “konventioneller” Strom (aus Kohle und Atom) tatsächlich so billig ist, wie uns die großen Stromkonzerne jahrelang vorgaukeln wollten und was Herr Zizler jetzt wiederholt. Kohlekraftwerke sind nachweislich für den weiterhin zunehmenden CO-Ausstoß verantwortlich, welcher als Ursache des Klimawandels mittlerweile unumstritten ist! Durch Extremwetterlagen (Stürme, Hochwasser, Trockenheit) entstehen jährlich Milliardenschäden. Nach Auskunft der Münchner Rückversicherung haben sich die dort bearbeiteten Schäden in den letzten 40 Jahren verdreifacht!

Veröffentlicht unter Energiepolitik, Energiewende, Photovoltaik | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für “10H-Aktionismus” für intelligentes Stromnetz? – Leserbrief von Martin Selch

Brandstifter verunsichern Mallerstettener Bürger mit der Folge Stornierung genehmigter Windräder

Seit Mitte Januar, der Bekanntgabe von möglichen Stromtrassenkorridoren, ist unsere Gegend in Massenhysterie!Hintergrund: Nach Fokushima wurde glücklicherweise wieder der Atomausstieg beschossen und es folgte konsequenterweise auch ein Netzausbaubeschleunigungsgesetz.

Diese Hysterie treibt inzwischen seltsame Blüten.

In Mallerstetten können 2 genehmigte Windräder der Altmühl-Jura-Energiegenossenschaft AJE nicht mehr gebaut werden!

Durch die undifferenzierende öffentliche Brandstiftung bzgl. Stromtrasse und Windräder verweigern die Anlieger bereits das Gespräch mit der AJE über eine Vereinbarung der Zuwegung. Damit gibt es keine Chance ein notwendiges Übereinkommen abzuschließen.

Es tut weh zu sehen, dass die angeheizte Massenhysterie die 2 genehmigten Windräder vermutlich daran scheitern lässt nach viel ehrenamtlichen Engagement der Führung der heimischen Bürger-Energiegenossenschaft!

Veröffentlicht unter Allgemein, Energiepolitik, Energiewende, Windenergie | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Brandstifter verunsichern Mallerstettener Bürger mit der Folge Stornierung genehmigter Windräder

Nur Kohlekraftwerke brauchen neue Stromtrassen

Nicht zum Transport von Windenergie vom Norden nach dem Süden dienen die geplanten Stromtrassen. Richtig ist vielmehr, dass die neuen Stromtrassen vor allem dazu dienen, dass Kohlekraftwerke auch bei Starkwind ungehindert einspeisen können. Mit Energiewende hat das also nichts zu tun – ganz im Gegenteil !

Hier ein interessantes Video dazu: http://www.youtube.com/watch?v=sOYq_fJTXrg&feature=share

🙂 Johann

Veröffentlicht unter Energiepolitik, Energiewende | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Nur Kohlekraftwerke brauchen neue Stromtrassen

Bögl hadert mit der Staatsregierung

Unternehmer Johann Bögl rechnet mit Staatsregierung ab –

NEUMARKT/SENGENTHAL – Einen Tag nach der entscheidenden Kabinettssitzung in München hat der Sengenthaler Bau- und Windenergieunternehmer Johann Bögl scharf auf den bevorstehenden Ausstieg aus der Windkraft in Bayern reagiert.
http://www.nordbayern.de/region/neumarkt/bogl-hadert-mit-der-staatsregierung-1.3394692

 

Veröffentlicht unter Energiepolitik, Energiewende, Windenergie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Bögl hadert mit der Staatsregierung

Windenergie an Land bereits heute am preisgünstigsten

Die Ende vergangener Woche bekannt gewordenen «Eckpunkte für die Reform des EEG» aus dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sprechen von einer durchschnittlichen Vergütung aller Erneuerbaren-Technologien in Höhe von 17 Cent je Kilowattstunde. Diese pauschale Betrachtung wird der Windenergie an Land jedoch nicht gerecht.

Quelle und vollständiger Artikel (direkter Link): www.proteus-solutions.de

Veröffentlicht unter Allgemein, Energiepolitik, Windenergie | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Windenergie an Land bereits heute am preisgünstigsten

Gegen pauschale Verunglimpfung der Windkraft als tragende Säule der künftigen Energieversorgung

Leserbrief von Michael Flierl, Hirschau

Ab und an gibt es berechtigte Widerstände gegen Windkraftnutzung wie im Fall des Ehringsfelder Tals bei Ursensollen, wo die Planungsbehörden ganz einfach geschlafen haben. Aber viele Protestler schießen mit Aktionen gegen alles und jedes übers Ziel hinaus und verspielen jede Glaubwürdigkeit:
“Luftnummer Gewerbesteuer” stand in einem Leserbrief aus Mähring zu lesen. Die Zuschrift selbst ist eine einzige Luftnummer. Niemand bei der Grenzlandwind errechnet Renditen aufgrund zweimonatiger Anlagendaten. Eine derartige Aussage zu tätigen, erfüllt für mich den Tatbestand der üblen Nachrede. Für den geplanten Standort gibt es nicht nur jahrelange Erfahrungswerte benachbarter Standorte, sondern auch Windmessungen weit über den im Genehmigungsverfahren vorgeschriebenen Zeitraum hinaus.
Ebenfalls eine glatte Lüge ist die Behauptung, die Bürgerwind Freudenberg habe eine Rendite von 8 Prozent prognostiziert: siehe Beilage zum Verkaufsprospekt, Seite 19: “Die vorr. Rendite vor Steuern beträgt im Jahresmittel 3-4 Prozent über den 20-jährigen Zeitraum gesehen.” Es ist eine Ungeheuerlichkeit, das Ansehen dieses aufgrund seines Konzeptes nicht nur bayernweit geschätzten und vielgelobten Vorzeigeprojekts “Bürgerwind Freudenberg” so beschädigen zu wollen.

Veröffentlicht unter Allgemein, Energiepolitik, Energiewende, Windenergie | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

“In der Hand von Großkonzernen”

Der Obmann der CDU/CSU-Fraktion im Umweltausschuss des Bundestages Josef Göppel kritisiert im klimaretter.info-Interview den Koalitionsvertrag:

Er beende die Energiewende der Bürger, werfe Deutschland im Klimaschutz zurück und öffne die Tür für eine Rückkehr der Atomkraft.

http://www.klimaretter.info/politik/hintergrund/15168-qsieg-der-konzerneq – eingestellt von 🙂 JN

Veröffentlicht unter Allgemein, Energiewende, Windenergie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für “In der Hand von Großkonzernen”

Dezentrale Energieversorgung – Schlüssel zur Energiewende?

Der Ausbau von erneuerbaren Energien in Deutschland schreitet kontinuierlich voran. Insbesondere die Stromerzeugung aus Photovoltaik-, Windenergie- und Biomasseanlagen verzeichnete in den letzten Jahren starke Zuwächse. Ein Großteil der Erzeugungsanlagen geht in ländlichen Regionen ans Netz.

Quelle und vollständiger Artikel (direkter Link): www.windkraft-journal.de

Veröffentlicht unter Energiepolitik, Energiewende | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare